Vergangene Veranstaltungen

  • Vortrag 'Aktienstrategien mit Gleitenden Durchschnitten' zu Gast bei IG Börse Dresden am 15.05.2017
  • Vortrag 'Aktienstrategien mit Gleitenden Durchschnitten' zu Gast beim Akademischen Börsenverein Zwickau am 18.01.2017
  • Vortrag 'Aktienstrategien mit Gleitenden Durchschnitten' zu Gast beim Akademischen Börsenverein Leipzig am 17.01.2017

Am Montag den 15. Mai 2017 war ich zu Besuch bei der IG Börse Dresden e.V. auf dem Campus der TU.

Campus der TU Dresden

Ich war geladen, um einen Vortrag zu einem einfachen Handelssystem zu halten. Dabei bin ich zum Einstieg kurz auf das Backtesting eingegangen, im Anschluss haben wir die Eigenschaften Gleitender Durchschnitte Untersucht und wie sie sich als Handelssystem nutzen lassen, bzw. was vom Handel mit GD´s zu halten ist. Dabei habe ich die Behauptungen immer wieder mit Backtests verifiziert und Erkenntnisse auf verschiedene Märkte angewendet.

Ich mit Christoph Sager

Die Anschließende Diskussion war geprägt von vielen anregenden Fragen. Der Abend wurde in angenehmer Atmosphäre bei einem Essen beendet.

Zwei Vorträge an zwei Tagen, neben Beruf und Familie ein enges Programm. Nichts desto trotz hat der Vortrag mit dem Thema “Aktienstrategien mit Gleitenden Durchschnitten“ wieder einmal sehr viel Freude bereitet. Die Thematik glich dem einen Tag zuvor in Leipzig gehaltenen Vortrag. Wir haben uns im ersten Teil einen einfachen gleitenden Durchschnitt angeschaut, welche Eigenschaften dieser aufweist und wie sich unterschiedliche Einstellungen bei der Wahl der Periode auswirken. Im zweiten Teil haben wir ein einfaches Handelssystem getestet und die Ergebnisse studiert. Anschließend wurden Schlussfolgerungen gezogen und der Vortrag durch ein paar allgemeine Anmerkungen meinerseits ergänzt. Die anschließende Diskussion und einige Einzelgespräche rundeten den Abend ab.

Markus Clauß mit dem Vorsitzenden des Akademischen Börsenverein Zwickau e.V. Daniel Stopp

Für mich wieder einmal ein gelungener Vortrag mit fundierten Einblicken in die Möglichkeiten und die Grenzen beim Handel mit gleitenden Durchschnitten. Eine Zusammenarbeit mit dem Akademischen Börsenverein Zwickau e.V. steht für die Zukunft nichts im Wege. Wir von wertpapier-strategien.de werden uns bemühen regelmäßig über interessante Themen unserer Arbeit zu berichten und Interessenten sachliche und fundierte Kenntnisse zu vermitteln.

Universität Leipzig     Quelle: http://research.uni-leipzig.de/fernstud/Zeitzeugen/images/l.jpg

Was ist vom Handel mit gleitenden Durchschnitten zu erwarten? Wie sind die Renditeaussichten, wie gestaltet sich das Risiko bei der Verwendung von Durchschnitten? Was sind ihre Stärken und wo liegen die Schwächen? Diesen und weiteren Fragen haben wir uns am 17.01.2017 um 19:00 an der Universität Leipzig gestellt. Der Vortrag war öffentlich und kostenfrei. Die Veranstaltung haben rund 30 Teilnehmer verfolgt. Wie bereits beim Vortrag im Herbst 2016 in Halle, haben wir im ersten Teil die grundlegenden Eigenschaften gleitender Durchschnitte untersucht. Dies geschah Anhand von ausgewählten Beispielen an denen die Stärken aber auch Schwächen zu Tage treten.

Im zweiten Teil wurde ein erstes Handelssystem entworfen. Dazu haben wir die drei Indizes DAX, HDAX und S&P500 betrachtet. Es wurden die besten 5 Aktien des Vorjahres im Folgejahr gehandelt, zum einen mit einer Buy&Hold Strategie, zum anderen durch die Ergänzung mit einem 195 Perioden SMA auf Tagesschlussbasis. Die Ergebnisse wurden Anhand detaillierter Berechnungen, Tabellen und Grafiken illustriert. In der anschließenden Diskussion konnten viele Fragen geklärt und weitere Details besprochen werden. Für uns und die Besucher eine gelungene Veranstaltung die mit Sicherheit wiederholt wird.

Veranstaltungen 2016

  • Veranstaltung 'Anlagestrategien - Einstieg in den systematischen Aktienhandel' am 24.11.2016.und 01.12.2016 im TIETZ in Chemnitz
  • Kurs 'Aktienhandel für Einsteiger' am 03.11.2016 und 10.11.2016 im TIETZ Chemnitz
  • Vortrag 'Aktienstrategien mit gleitenden Durchschnitten' am 01.11.2016 zu Gast beim Börsenkreis Halle e.V.
Am 24.11.2016 sowie am 01.12.2016 wurde der Kurs zum Thema „Anlagestrategien – Einstieg in den systematischen Aktienhandel“ durchgeführt. Neben einer Gegenüberstellung rein fundamentaler und rein technischer Anlagestrategien, wurden insbesondere technische Handelssysteme näher betrachtet.

Der Einstieg erfolgte über die Betrachtung ausgewählter Indikatoren und Oszillatoren. Hiebrei wurden diese mittels einer einfachen Strategieimplementierung im Rahmen mehrerer Backtests untersucht.

In der zweiten Kurshälfte wurden die vermittelten Kenntnisse nochmals vertieft um anschließend ein vollständiges Handelssystem davon abzuleiten. Das hierbei vorgestellte Handelssystem wird 1:1 im Musterdepot DAX Momentum verwendet.

An jeweils zwei Donnerstagen den 03.11. und 10.11.2016 war ich als Referent in das Tietz in Chemnitz geladen. Die Teilnehmer der Veranstaltung “Aktienhandel für Einsteiger“ hatten sich im Vorfeld angemeldet, das Interesse war groß. Die Veranstaltung war innerhalb kurzer Zeit ausgebucht. Dies lag sicherlich auch an der Beschränkung der Teilnehmerzahl, die auf 10 begrenzt war. Die geringe Anzahl an zugelassenen Teilnehmern war aber bewusst gewählt, um auf Nachfragen individuell und in ausreichendem Maße eingehen zu können.

Markus Clauß, 10.11.2016 "Aktienhandel für Einsteiger", Tietz Chemnitz
Markus Clauß, 10.11.2016 „Aktienhandel für Einsteiger“, Tietz Chemnitz

Das Referat begann mit einem Rückblick in die Geschichte der Aktie. Wann ist diese Form der Beteiligung entstanden und welche Meilensteine gab es im Laufe ihrer Geschichte bis zum Jahr 2000. Danach haben wir uns die unterschiedlichen Aktienarten näher angeschaut, haben Handelsplätze und Indizes betrachtet und sind auf die Frage eingegangen was zum Handel von Aktien notwendig ist. Anschließend tauchten wir in diverse Anlagestrategien ein, haben Risiken betrachtet um sofort zur Risikominimierung zu kommen. Den Abschluss bildete eine kleine Diskussion und die Beantwortung aufkommender Fragen.

Die Teilnehmer fühlten sich am Ende der zusammen 4 ½ Stunden dauernden Veranstaltung gut und breit informiert. Positives Feedback bekam ich unter anderem für meine sinnvolle Struktur und die Art des Vortrages. Auch für mich persönlich war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Ich bin mit freundlichen aber vor allem interessierten Personen zusammengekommen, deren kritische Fragen mich herausgefordert, aber auch motiviert haben.

Aufgrund des sehr guten Feedbacks und auch meines guten Gesamteindrucks wird die Veranstaltung im nächsten Frühjahr wiederholt. Angedacht ist dabei der März, Veranstaltungsort wird wieder das Tietz in Chemnitz sein. Über Details der Veranstaltung und die Möglichkeiten zur Anmeldung im Vorfeld werden wir frühzeitig informieren.

Am Dienstag den 01.11.2016 war ich zu Gast beim “Akademischen Börsenkreis der Universität Halle e.V.“. Im Rahmen einer Veranstaltung des Vereins hielt ich einen Vortrag zum Thema “Aktienstrategien mit gleitenden Durchschnitten“. Der Vortrag begann mit einer grundlegenden Einführung zum Thema Backtesting. Welche Grundvoraussetzungen müssen gegeben sein um Backtests durchführen zu können? Nach der Klärung dieser und weiterer Fragestellungen leitete ich zu den Gleitenden Durchschnitten über. Dabei wurden die einzelnen Arten gleitender Durchschnitte kurz besprochen. Anschließend präsentierte ich Backtests auf 10 ausgesuchte Aktien aus dem DAX, unter anderem Adidas, EON, Allianz und weitere. Die Thematik wurde durch zwei konkrete Analysen im Sinne einer “walk-forward“-Methode abgerundet.

Markus Clauß
Markus Clauß

Die Teilnehmer erhielten einen ersten Einblick in die Möglichkeiten des systematischen Handelns mit gleitenden Durchschnitten. Dabei konnten konkrete Antworten zu Fragen wie der Performance und der praktischen Umsetzung beantwortet werden. Eine kurze Diskussion und die Klärung offener Fragen beendeten die Veranstaltung. Im Anschluss wurden verschiedene Themen in angenehmer Runde besprochen.

Für mich ein erfolgreicher Abend mit interessiertem Publikum und interessanten Einblicken in den Börsenkreis Halle e.V. .

Markus Clauß und Marwin Gaube nach dem Vortrag
Markus Clauß und Marwin Gaube nach dem Vortrag