Reach plc – Unterbewerteter Zeitungshändler aus UK?

Diesmal möchte ich über eine Aktie berichten welche ich schon seit geraumer Zeit im Auge habe. Eigentlich hatte ich den Titel ursprünglich von unserer Watchlist genommen. Dies hatte einen einfachen Grund: das Unternehmen verdient sein Geld mit Zeitungen.
Ich weiß nicht wie es bei euch ist, aber ich persönlich bin kein großartiger Konsument von Printmedien. Als ich jedoch die historischen Geschäftsberichte gelesen hatte, wusste ich: es gibt ein Unternehmen welches sehr wohl sein Geld mit Print Medien verdienen kann. Die Rede ist hierbei von Reach plc, ISIN: GB0009039941 (ehemals Trinity Mirror).
Das Unternehmen publiziert eine breite Palette an Tageszeitungen. Zudem kann das Unternehmen die Übernahme konkurrierender Zeitungen verzeichnen. Hierzu gehört insbesondere die Sunday Express und Daily Star Sunday sowie weitere Zeitschriften von Northern & Shell welche für rund 130 Mio. GBP erworben wurden (Quelle siehe Daily-Record).
Hierbei ist anzumerken, dass das Unternehmen diese Akquisition aufgrund eines Eigenkapitals von 670 Millionen GBP gut stemmen kann. Dabei ist anzunehmen, dass der Zukauf die Umsätze beflügeln wird. Ebenfalls punkten kann die Aktie bei den fundamentalen Kriterien wie Kurs-Buchwert-Verhältnis oder Kurs-Gewinn-Verhältnis. Für 2017 lässt sich ein Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,3 errechnen. Und für das Jahr 2018 gehen wir von einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 3,5 aus. Zuletzt möchten wir noch die Dividendenrendite von 7,25 % für 2017 ansprechen.
Doch wie immer ist nicht alles eitel Sonnenschein. So kennt die Aktie nicht nur Höhen sondern auch Tiefen wie beispielsweise im Jahr 2009 mit rund 23 Cent (siehe Chart bei Comdirect) je Anteilsschein. Hinzu kommt, dass man sich in einem schwierigen Markt mit, aus unserer Sicht, nur bedingten Wachstumschancen behaupten muss.

Fazit

Reach plc hat eine schwierige Zeit hinter sich. Die Aktie gibt es aktuell zu recht günstigen Bewertungen. Für Reach plc haben wir uns im Bereich von 71 GBp Long positioniert. Ähnlich wie bei Mallinckrodt, haben wir einen gestaffelten Einstieg im Auge. Positioniert sind wir mit 30% unserer Zielpositionsgröße. Die übrigen Stücke wollen wir wenn möglich zu tieferen Kursen einsammeln.

Folgende historische Anlaufpunkte gibt es aus unserer Sicht zu beachten:

  • 45 GBp
  • 27,25 GBp
  • 19,75 GBp

Achtung: Die Inhalte von Wertpapier-Strategien.de stellen weder eine Anlageberatung noch eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung von Finanzprodukten oder Finanzdienstleistungen dar. Die Ausführungen dienen lediglich dem Informationszweck und sind keine Handlungsempfehlung. Die angebotene Analyse ist nicht mit einer professionellen Analyse gleichzusetzen, die Veröffentlichung spiegelt lediglich die Meinung des Autors wieder. Bitte beachtet unseren Risikohinweis und Haftungsausschluss.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*